Gewinnerfilme Humor/Satire und Lobende Erwähnung
  • Masel Tov Cocktail

    Masel Tov Cocktail

  • Come a Mìcono

    Come a Mìcono

  • Lolo

    Lolo

Masel Tov Cocktail

Angebote

    • Gewinnerfilme 6,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

    • Festivalpass 45,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

    • Festivalpass (ermäßigt) 40,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 09:05 verfügbar

    • Gewinnerfilme 9,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

Weitere Infos

www.filmfestbremen.com

Masel Tov Cocktail

Deutschland 2020 • 30 min. • Regie: Arkadij Khaet, Mickey Paatzsch

Masel Tov Cocktail

Synopsis
Zutaten: 1 Jude, 12 Deutsche, 5cl Erinnerungskultur, 3cl Stereotype, 2 TL Patriotismus, 1 TL Israel, 1 Falafel, 5 Stolpersteine, einen Spritzer Antisemitismus. Zubereitung: Alle Zutaten in einen Film geben, aufkochen lassen und kräftig schütteln. Im Anschluss mit Klezmer-Musik garnieren. Verzehr: Vor dem Verzehr anzünden und im Kino genießen. 100% Koscher.
Biographie
Mickey Paatzsch und Arkadij Khaet sind beide 28 Jahre alt und haben sich vor 8 Jahren, während des Studiums in Köln kennengelernt. Seitdem schreiben sie immer wieder zusammen Drehbücher und führen auch gemeinsam Regie. Eine Doppel-Regie ist kein leichtes Unterfangen: Streit gibt es meistens um die Couch im Schnittraum und um nicht vorhandene Gagen. Nach dem Abschluss in Köln studiert Arkadij Spielfilm-Regie an der Filmakademie in Ludwigsburg, während Mickey seinen Master in Philosophie an der Universität zu Köln macht.

1 Kommentar

verfassen

senden

L. K.

17.04.2021 – 21:30

Super gemacht - klare Kante und plakativ verständlich. Perfekt für Einsatz im Unterricht, im Jugendtreff aber auch in der Gemeindearbeit. Gruß von einem Kinder- und Jugendkino-Macher.
 

Come a Mìcono

Angebote

    • Gewinnerfilme 6,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

    • Festivalpass 45,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

    • Festivalpass (ermäßigt) 40,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 09:05 verfügbar

    • Gewinnerfilme 9,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

Weitere Infos

www.filmfestbremen.com

Come a Mìcono

Italien 2020 • 15 min. • Regie: Alessandro Porzio

Come a Mìcono

Synopsis
In einer kleinen Stadt in Süditalien, die nur noch von älteren Bürger*innen bewohnt wird, hat ein einfallsreicher Bürgermeister eine Idee, um die Entvölkerung zu besiegen: Ein Video, um seine Stadt als Touristenziel zu bewerben, dem griechischem Vorbild folgend.
Biographie
Alessandro Porzio is a director and screenwriter. Since 2008 he has directed numerous music videos, commercials (such as Loacker, Thun) and successful short films. "Rumore Bianco", nominated for Nastri d’Argento 2013, has won major awards including Best Film at the Mostra del Cinema Italiano in Barcelona and the Jury Award at Bif&st Bari Int. Film Festival. In 2014 he directed "Niente", with Filippo Gili and Vanessa Scalera, and in 2015 he directed the international project "Mido": a four dimensional video installation commissioned by Expo 2015. "Mattia sa Volare (Mattia can fly)" (2016) was in competition at Clermont-Ferrand Int. Short Film Festival 2017 and Giffoni Film Festival. "Valzer" (2016), co-directed with Giulio Mastromauro, was selected at Tirana Film Festival and Flickers’ Rhode Island Int. Film Festival. "Come a Mìcono (Like in Mykono)" (2020), his latest short film, is a world premiere at Alice nella Città within the Mostra del Cinema di Roma.

1 Kommentar

verfassen

senden

H. P.

18.04.2021 – 21:55

I love this very much. It has a surprising and heart-warming ending. 

Lolo

Angebote

    • Gewinnerfilme 6,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

    • Festivalpass 45,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

    • Festivalpass (ermäßigt) 40,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 09:05 verfügbar

    • Gewinnerfilme 9,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

Weitere Infos

www.filmfestbremen.com

Lolo

Deutschland 2019 • 14 min. • Regie: Leandro Goddinho, Paulo Menezes

Lolo

Synopsis
Lolo ist 11 Jahre alt und offen schwul. Er will Max, seine erste große Liebe, davon überzeugen ihre Beziehung bei der anstehenden Schul-Party öffentlich zu machen. Max möchte auch eine Beziehung, aber ist sich nicht sicher ob Lolo der Richtige ist. Lolos beste Freunde Elena und Toby stehen ihm in dieser Situation bei und geben ihm die Unterstützung, die er braucht.
Biographie
Leandro Goddinhois a Brazilian filmmaker dedicated to LGBTQ+ issues. He got selected for BERLINALE TALENTS 2018 and won more than 100 awards in Film Festivals around the world. In 2015, he was selected to the German Chancellor Fellowship for Prospective Leaders sponsored by Alexander von Humboldt Foundationto research and develop a documentary project on LGBTQ+ Diaspora, called “The World is round so that nobody can hide in the corners” (6 Awards). His short film Piscina (Pool) had its World Premiere at Palm Springs Film Festival in 2016 winning 46 Awards and being selected for more than 130 Film Festivals since then. In 2019, he is releasing two short films: “Lolo” and “Antes que seja tarde” (Before it’s too late). Paulo Menezes is a Brazilian filmmaker. He studied Film and TV production in London and after graduating he worked on various productions in Brazil and UK before deciding to direct his own stories. Currently he lives in Berlin where he studies directing at DFFB ( Deutsche Film and Fernsehakademie Berlin). FILMOGRAPHY – LEANDRO GODDINHO 2017 THE WORLD IS ROUND SO THAT NOBODAY CAN HIDE IN THE CORNERS PART I (10 min, short documentary) 2017 THE WORLD IS ROUND SO THAT NOBODAY CAN HIDE IN THE CORNERS PART II (5 min, short, experimental) 2017 POSITIVE YOUTUBERS (15 min, short, documentary) 2016 PISCINA (POOL) (30 min, short, fiction) 2009 DARLUZ (15 min, short, fiction) FILMOGRAPHY – PAULO MENEZES 2017 ANNETTE UNTER DER SONNE (7 min, short, film school project) 2016 THE SECRET DIARY OF CROSSDRESSER ONLINE (15 min, short, documentary) 2014 XAMPY (15 min, short, documentary)

0 Kommentare(e)

verfassen

senden
Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo