Domino

Angebote

      • 6,00 €  Film
      • » mieten für 1 Tag(e) » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 26.04.2021 00:00 verfügbar » Rest-Kontingent beträgt 242 Tickets
      • 9,00 €  Film
      • » mieten für 1 Tag(e) » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 26.04.2021 00:00 verfügbar » Rest-Kontingent beträgt 100 Tickets
    • Festivalpass 45,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 23:59 verfügbar

    • Festivalpass (ermäßigt) 40,00 €
    • » ANGEBOT BEENDET - es war bis zum 25.04.2021 09:05 verfügbar

Weitere Infos

www.filmfestbremen.com

Domino

Deutschland 2019 • 86 min. • Regie: Laleh Barzegar

Domino

    • Hintergrundinfo
    • Q&A

Synopsis

Trotz vieler Probleme und Streitigkeiten versucht Yalda, ihre Ehe aus Angst vor Vorurteilen und einer ungewissen Zukunft aufrechtzuerhalten. Aber zwischen Yalda und ihrem Ehemann ist keine Kommunikation mehr möglich und schließlich bleibt nur noch die Scheidung. Yalda zieht wieder zu ihrer Familie. Doch diese möchte die Scheidung verheimlichen und hat kein Verständnis dafür, welchem Druck Yalda dadurch ausgesetzt ist. Als die Situation für sie immer unerträglicher wird, intensiviert Yalda die Beziehung zu ihrem Mitstudenten Hamed, wobei es ihr − wie traditionell üblich − letztlich um Heirat geht. Aber Hamed ist da anderer Meinung. Durch die neue Situation verändern sich Yalda und Hamed. Und Yalda wird zu einer anderen Persönlichkeit.

Biographie

Laleh Barzegar 1980 Tehran-Iran After taking a film directing course in 1998 and making her first short films, she entered the Sureh Art University in 2000 and completed her bachelor studies in film directing in 2005. From 2005 to 2008 alongside directing she worked as an educator and was teaching pictorial composition in cinema in the Iranian Youth Cinema Society in Tehran. In 2009 she published a book of her short stories entitled “Lovely Woman”. She has been a member of the Iranian Short Film Association (ISFA) since 2007. Between 2010 to 2011 she worked as one of the jury members of the Iranian House of Cinema Film Festival. In 2011 she went to Germany to continue her education. She could enter the Academy of Media Arts Cologne and received her Diploma in film directing in 2015. As the member of ISFA she was in jury of the Tehran International Short Film Festival 2017. Moreover she is painter and has participated in some collective art exhibitions and has had two individual exhibitions since 2008. She also has attended many international short film festivals such as Uppsala, Busan, Dresden and etc, since 2007. Domino is a German-Iranian film co-production which she directed as her first feature film in Iran. It had its premiere at Hof International Film Festival being nominated the Hof Gold Award and German Cinema New Talent Award.

19 Kommentare(e)

verfassen

senden

S. J.

25.04.2021 – 23:59 (update 26.04.2021 – 00:11)

Bewegende Geschichte eines stillen Kampfes gegen gesellschaftliche Konventionen. Die Protagonistin des Filmes, Yalda, durchläuft einen Weg ihrer eigenen Emanzipation: Die Vorstellungen und Werte zwischen Yalda und ihrem Ehemann sind zu unterschiedlich, sie fühlt sich von ihm nicht verstanden und wenig unterstützt. Die Scheidung muss sie zwar vor einigen Verwandten geheim halten, um ihre Familie keiner Scham auszusetzen, jedoch findet sie Unterstützung und Verständnis bei ihren Freunden und einem Mitstudenten. Das anfängliche Interesse in Hamed einem neuen Ehemann zu finden, entwickelt sich im Verlauf der Handlung zu einer Fokusierung auf ihren neuen Job als Mathelehrerin und ihrer ersten eigenen Wohnung. Laleh Barzegar portraitiert in ruhigen Einstellungen und stimmungsvollen Bildern die Entwicklung einer jungen Frau, die ihren eigenen Weg in eingem gesellschaftlich konservativen Umfeld geht. Eine dramaturgisch und filmisch hervorragende Arbeit!!

A. W.

22.04.2021 – 11:06

Amazing film! Yalda's character is very good performed by the actress  and very nice cinematography (camera motion, framing and camera angles). Great Musik too. Keep up good work! 

m. k.

19.04.2021 – 22:05

The picture shows very correct the situation with the young women in modern Iran and reflects the real difficulties they face every day, such as relationship with parents, friends, etc., as well as the reaction of the society to them. It also shows how complicated can be life when the traditional way interacts with the modern one. Yalda experienced a very strong resistance from her parent's side when she wants to go her independent way. From the other side she still contains different contradictions regarding the marriage and relationship. As a result - distinctive movie which can describe more about Iranian culture.

S. K.

18.04.2021 – 23:40

Sehr guter Film! Regie, Darsteller und Musik sind auf hohem Niveau. Weiterhin neue Erfolge !

I. F.

18.04.2021 – 23:13

Ein sehr schöner und bewegender Film. Wie viel Kraft es kosten muss, den ansprüchen der Familie gerecht werden zu wollen und gleichzeitig den eigenen Zielen treu zu bleiben. Es ist ein steiniger Weg, aber es lohnt sich.

N. G.

18.04.2021 – 21:38

Sehr schöner Film. Hat mir sehr gefallen.

s. p.

18.04.2021 – 18:01

 Mich hat der Film wirklich sehr begeistert, und  finde ich ihn sehr gelungen .

A. F.

18.04.2021 – 15:18

Es war für mich ein gefühlvoller Film mit gute monte. Ein gutes Bild von Frauen Sitaution im Iran.
 .تصویری از یک زن تنها در جامعه ای تمامیت خواه هم در سیاست هم در روابط زن Ùˆ  Ù…رد. چندین تصویر زیبا از جمله جوشیدن آب در خانه مادر(اظطراب درون)ØŒ بالا آمدن از پله ها (ترقی شخصی) اما تنها Ø·ÛŒ کردن زندگی!ØŒ پایان دادن به دمینو با غلبه بر ترس از فشار اجتماعی Ùˆ کلام دیگران. پاسخ به یک تردید اجتماعی Ùˆ فردی! پس میتوان روزی بر آنچه فشار اجتماعی است، پایان داد.ØŒ
 

T. A.

18.04.2021 – 15:10

Der Film hat mir sehr gefallen. Er ist echt und ist autentisch gemacht, als ob ich die Geschichte selbst erlebt habe und ihn fühlen kann. Danke dafür,, dass man die Frauen ein Gesicht gibt, die selbe Probleme auf der ganzen Welt haben.

M. H.

18.04.2021 – 14:40

Als ich den Film gesehen habe, hatte ich das Gefühl, dass die Schauspielerin mich in einigen Teilen selbst wiedergespiegelt hat. Ich fand das super spannend, weil ich in einer ganz andern Kultur aufgewachsen bin.

M. S.

18.04.2021 – 00:08

It is a good movie I really enjoyed watching it. I liked Yalda character it is very good written and Sonia Sanjari gave a good performance, she was shining among other actors. also I really liked the cinmatography and the camera angles and movments. It is the first step tword much bigger success.
My warmest congratulations.

S. S.

17.04.2021 – 23:24

wonderful movie, Yalda is a character perfectly defined and narrated. Keep up your great work!

S. B.

17.04.2021 – 22:54 (update 17.04.2021 – 22:54)

 Ein toller Film. Es hat mir sehr gut gefallen.

F. S.

17.04.2021 – 22:00

Ein starker Film, sehr beeindruckend und künstlerisch sehr stark.

A. K.

17.04.2021 – 18:07

Ein wurderbarer Film, tolle Komposition! 

Y. B.

17.04.2021 – 14:35

Wunderschön gezeichnete Frauenfigur mit einer Darstellerin zum Niederknien! Ein sehr sensibel erzählter und wichtiger Film, der geeignet ist, Bewusstsein und letztendlich die Welt zu verändern...

K. E.

16.04.2021 – 23:38

Ein sehr toller Film mit den existenziellen wichtigen Themen.

S. J.

16.04.2021 – 22:51

Beeindruckend stilsicher inszeniert. Ein fesselnder Film! 

G. S.

15.04.2021 – 23:14

Sehr schöner Film, tolle Protagonisten. Ein sehr erhlicher FIlm.
Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo